Modern Pets – Sorry … Thanks

von doktordoof

Modern-Pets-Sorry-Thanks-LPIch fragte mich grade ob es mies sei jemanden zu treten der eh schon am Boden liegt. Ist im Falle der Modern Pets aber sicher egal. Sie würden ganz bestimmt nochmal eben nachhause gehen um ihre hübschen zerschlissenen Segelschühchen in x-beliebiges Schuhwerk  mit Stahlkappen zu tauschen. So sind die drauf, ganz sicher. Ich kenn sie nicht. Keine Ahnung ob die so drauf sind, aber ich geh jede Wette ein, sie machen sich große Gedanken um ihr Schuhwerk. Das ist genau das was ich mir von einer Punkband erhoffe. Vier magersüchtige Bübchen mit hübschen Hackfressen und genug BaföG um möglichst viel Scheisze dem Second Hand Shop um die Ecke abzwacken zu können. Hauptsache sie sehen aus wie aus der Zeitmaschine gekrochen, da ist es komplett egal ob alle Songs zum abscheiszen langweilig sind. Meine Fresse, ich konnte nicht mal den ersten Song dieser Platte komplett durchhören ohne dreimal einzunicken, leider hab ichs auf der Autobahn gehört und jeder kann sich vorstellen was passiert wenn man am Steuer auf einer Autobahn einratzt. Also irgendwer muss auf jeden Fall jetzt für den Glasschaden aufkommen und ich bins nicht. Wenn ich mal stellvertretend für diese gesamte Band und all ihrer Vorfahren einen der Brüder erwischen könnte, ich würd ihm das mal einfach gern selbst vor Augen und Ohren führen. Ich mein hören die sich das nicht an oder was? Hören die nicht selber wie das nach der übertrieben miesesten Kotze klingt? Und wer kauft die Kotze? Modern Pets: empfehlenswert für Fans von Aufnahmen diverser Telefonrechnungen unterlegt mit Blockflöte, vorgelesen von einem schwäbelnden Abiturienten mit Sicherheitsnadel im Ohr.

Advertisements